SHA-256

Der SHA-256 ist ein Hash Algorithmus (Secure Hash Algorithm), der Daten in einen Hash mit einer Länge von 256 Bits umwandelt.

Hash Algorithmen werden in der Blockchain-Technologie als Darstellung für die Blöcke verwendet und, um die Blockchain vor Manipulationen zu schützen. Ändert sich nämlich nur eine Kleinigkeit der zu verschlüsselten Informationen, ändert sich der komplette Hashwert. Eine Hashfunktion hat die Eigenschaft, dass sie in eine Richtung leicht zu rechnen ist, jedoch rückwärts nur durch Ausprobieren der Möglichkeiten gelöst werden kann [1].

Der SHA-256 wird zum Beispiel bei Bitcoin verwendet. Der eigentliche Hash ist hierbei 256 Bits lang und wird jedoch meistens in 64 Zeichen in Hexadezimalform angezeigt. Wenn im Beispiel Bitcoin ein Hashwert für einen neuen Block erstellt werden soll, werden zuerst die gebündelten Informationen über die Transaktionen mit einem Secure Hash Algorithm zu einem Hash verschlüsselt. Dieser ist dann der Merkle Root. Der Merkle Root wird mit dem Hash des vorherigen Blockes und dem Nonce zusammen durch den Algorithmus zu dem Hashwert des Blockheaders verschlüsselt.

Da der Nonce aber unbekannt ist, erfüllt der SHA-256 noch eine weitere Funktion, den Proof-of-Work Mechanismus. Damit der Miner den Block erstellen kann muss er zuerst den Nonce herausfinden. So ist dies ein Wettbewerb zwischen den Minern. Wer zuerst den Nonce herausfindet, kann den Block erstellen [2].

[1] Heines, R. (2017): Blockchain Technology Applications: A Conceptual Framework from a Supply Chain Perspective

[2] Antonopoulos,A. (2015): Mastering Bitcoin Unlocking Digital Cryptocurrencies

Begriff im Definitionsnetz

Begriff im Definitionsnetz

Kontakt

  • LinkedIn - Weiß, Kreis,
  • Twitter - Weiß, Kreis,
  • Facebook - Weiß, Kreis,
© 2020 by Business Engineering Institute St.Gallen
Wlogo.png